Digitale Spiegelreflexkameras

Digitale Spiegelreflexkameras (kurz DSLR) sind ein Muss für jeden Hobby- oder Profifotografen, der Wert auf qualitativ hochwertige Fotos legt. Gestochen scharfe Momentaufnahmen, viele Eigenschaften und Möglichkeiten und das Arbeiten mittels Sensoren begeistern jeden Nutzer. Der Kauf einer DSLR ist auch nicht mehr mit einem hohen Kostenaufwand verbunden. Dank günstiger Einsteigermodelle der digitalen Spiegelreflexkameras befinden sich viele der DSLR in der mittleren Preisklasse auf dem Markt der digitalen Fotografie.

Inhaltsverzeichnis

Canon EOS Spiegelreflexkamera– Qualität, Vielfalt und Innovation

Nikon Spiegelreflexkamera vs. Spiegelreflexkamera Canon

Nikon – Bilder, die Erinnerungen lebendig machen

Digitale Spiegelreflexkameras

Digitale Spiegelreflexkameras fürs Festhalten besonderer Momente (c) istock.com/ Patryk Kosmider


Digitale Spiegelreflexkameras – auch für den Einsteiger mit begrenztem Budget


Fgleiche

Dennoch ist beim Kauf zu beachten, dass sich nicht jede DSLR für jeden Nutzer eignet. Komplizierte Funktionen können einem Einsteiger die Bedienung erschweren und den Spaß an der digitalen Spiegelreflexkamera verderben. Ebenso legen geübte Nutzer oft viel Wert auf Eigenschaften wie z.B. eine hohe Auflösung, die nicht bei jeder digitalen Spiegelreflexkamera vorhanden ist. Generell sollte man beim Kauf darauf achten, dass es sich um einen seriösen Verkäufer handelt. Momentan existieren viele Fälschungen von DSLRs bekannter Hersteller, die in ihrer Qualität minderwertig sind und in keinem Bereich dem Original ähneln. Das Gleiche gilt auch für günstige Modelle der digitalen Spiegelreflexkameras, die sich keiner nennenswerten Marke zuordnen lassen. Es lohnt sich so oft, ein paar Euro mehr auszugeben, um dauerhaft zufrieden mit der DSLR zu sein. Im Folgenden werden ich vier Spiegelreflexkameras beschreiben, die sich für unterschiedliche Ansprüche perfekt eignen. Ein Duell zwischen der Spiegelreflexkamera Canon und der Nikon Spiegelreflexkamera ist dabei unumgänglich.

Canon EOS Spiegelreflexkamera – Qualität, Vielfalt und Innovation

Die Firma Canon hat mit der EOS-Serie dafür gesorgt, dass auf dem Markt der Spiegelreflexkameras hohe Maßstäbe gesetzt werden. Erwähnenswert ist, dass bereits die Modellbezeichnungen Aufschluss darüber geben, für wen sich die Kameras eignen. EOS Modelle mit einstelligen Bezeichnungen (z.B. EOS 1) eignen sich für die professionelle Fotographie, während Modelle mit zweistelliger Bezeichnung (z.B. EOS 10) als semiprofessionell gelten. Einsteiger sollten eher nach Modellen Ausschau halten, die drei- bzw. vierstellige Bezeichnungen besitzen.
Die Canon EOS 5D Mark „ǀǀǀ“ gilt als Profikamera, wie bereits abzulesen ist. Eine tolle Bildqualität dank einer Auflösung von 5740×3840 Pixel bei 22,3 Megapixel, eine extrem variable Verschlusszeit und auch die Möglichkeit, qualitativ hochwertige Full HD-Videos zu machen, wirken sehr einladend. Der stolze Preis von ca. 3000€ schreckt jeden Einsteiger ab, ebenso wie die nicht vorhandene Möglichkeit der Bildstabilisierung. Aber die EOS 5D Mark „ǀǀǀ“ ist für die professionelle Fotographie gemacht, die sich eher vom schnellen Autofokus, einer Verschlusszeit von 6 Bildern/Sekunde, einem CMOS-Sensor, der sogar ISO 102.400 erreicht, der 14Bit-A/D-Wandlung des neuen DIGIC 5+ Bildprozessors und einer langen Akkulaufzeit von 950 Aufnahmen beeindrucken lässt. Der Preis und der nicht integrierte Blitz scheinen kein Problem darzustellen, wenn die restlichen Eigenschaften der Kamera betrachtet werden.

Nicht nur eine preiswerte Alternative für einen Einsteiger, sondern auch ein Genie in Vielseitigkeit und Kompaktheit, stellt die Canon EOS 1100D dar. Das Einsteigermodell verfügt über 12,2 Megapixel, einer simplen Menüführung auf dem übersichtlichen Monitor und ebenso der Möglichkeit, HD-Videos zu drehen. Selbst bei schlechtesten Sichtverhältnissen schafft es die Kamera mittels ISO 6400 fantastische Aufnahmen zu machen. Mit Hilfe des 63-Zone-Metering und einem Auto-Lighting-Optimizer werden die Bilder perfekt belichtet. Auch der Weitbereich Autofokus, der 9 Messstufen besitzt, lässt keine Wünsche offen. Kombinieren lässt sich die Kamera, wie alle EOS-Modelle mit unterschiedlichen Objektiven, die z.B. speziell für Landschaftsaufnahmen oder Portraits sind. Bei einem Preis von unter 400€ kann sich ein Einsteiger nichts Besseres wünschen.

Nikon Spiegelreflexkamera vs. Spiegelreflexkamera Canon

Spiegelreflexkameras von Nikon versprechen Qualität, perfekte Farbwiedergabe und viele Einstellungsmöglichkeiten. Sowohl Modelle dieser Marke, als auch Modelle von Canon sind der absoluten Spitzenklasse der digitalen Fotografie zuzuordnen. Oft sind die Unterschiede zwischen den Modellen nur subjektiv wahrnehmbar und deswegen Grund zum Streit zwischen Kamerabesitzern der jeweiligen Marke. Dennoch lassen sich minimale Tendenzen ablesen, in denen die jeweiligen Marken ihre Vorteile haben.
Canon überzeugt zunächst mit einer schnellen und kontinuierlichen Weiterentwicklung der Technik, einer gigantischen Objektivauswahl hervorragender Qualität und sehr hoher Empfindlichkeit bei geringem Bildrauschen.
Nikon ist in den angegebenen Eigenschaften nicht wesentlich schlechter, setzt aber eher den Schwerpunkt auf eine authentische Farbwiedergabe, ein einfaches, durchdachtes Design und eine benutzerfreundliche Bedienung, vielen nützlichen Einstellungen und beeindruckenden Weitwinkelobjektiven. Auch in diesen Punkten bietet Canon hervorragende Modelle, die nur minimale Abweichungen besitzen.
Insgesamt sollen die Vorteile der beiden Marken zur groben Orientierung dienen. Jeder Nutzer legt bei der Fotografie unterschiedliche Schwerpunkte und so scheint es sinnvoll, grobe, wenn auch recht subjektive, Anhaltspunkte zu geben. Bei beiden Herstellern gibt es letztendlich Produkte, die sich für jeden Wunsch eignen.

Nikon  Spiegelreflexkamera

Eine digitale Spiegelreflexkamera, genauer gesagt eine Nikon Spiegelreflexkamera (c) istock.com/ bankmoophoto


Nikon – Bilder, die Erinnerungen lebendig machen

Um einen genaueren Blick für Modelle von Nikon zu erhalten, beschreibe ich auch zwei digitale Spiegelreflexkameras dieser Marke.
Noch recht neu auf dem digitalen Markt ist die Nikon D3200, eine leistungsstarke und dennoch benutzerfreundlichen Kamera. Der CMOS-Bildsensor liefert mit 24,2 Megapixel gestochen scharfe Bilder, was nicht zuletzt durch die Bildverarbeitung von EXPEED 3 begünstigt wird. Videos in Full-HD, ein gut erläuternder Guide-Modus mit vielen Beispielen, eine hohe ISO-Empfindlichkeit (100-6400), ein Autofokus mit 11 Messstufen und ein Funkadapter, mit dem mühelos Bilder auf das Smartphone oder den Tablet-PC übertragen werden können stellen die Highlights der Kamera dar. Leider scheint für die professionelle Fotografie eine Verschlusszeit von 4 Bildern pro Sekunde etwas langsam zu sein, aber im Alltag reicht dies völlig. Für ca. 500€ erhält man mit dieser Kamera auch die Möglichkeit, Bilder perfekt zu belichten und bereits auf der Kamera zu bearbeiten. Ihr handliches Design und das geringe Gewicht führen dazu, dass diese Kamera zum treuen Begleiter werden kann.

Für die professionelle Fotografie eignet sich hingegen eher die Nikon D300S, die mit ihrer Flexibilität für kreative Arbeit geeignet ist. Punkten kann die 12,3 Megapixel-Kamera mit bis zu sieben Aufnahmen pro Sekunde, genauso, wie mit der Möglichkeit mit mehreren Speicherkarten gleichzeitig zu arbeiten. Ein Autofokus von beeindruckenden 51 Messfeldern, eine hohe ISO-Empfindlichkeit (ISO 200-3200), kaum vorhandenes Bildrauschen und eine automatische Farbtonkorrektur sind wesentliche Eigenschaften dieser Kamera. Bedienen lässt sich die D300S schnell und komfortabel in jeder Lebenslage – auch Spritzwasser, Regen und Staub stellen kein Problem dar.
Durch die Beschreibungen der einzelnen Kameras und durch einen kurzen Vergleich zwischen den Stärken von Spiegelreflexkameras der Hersteller Nikon und Canon, sollte es Euch leichter fallen, die richtige Kamera zu finden, so dass Ihr Spaß an der Kamera und den Fotos habt.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.