Auf Reisen durch England – Fototipps für Ausstattung und Motive

Durch die moderne Technik, die in unseren Handys steckt, hat heutzutage nahezu jeder eine Kamera griffbereit. Während meiner Urlaube fällt mir das immer besonders auf. Und auch, dass die Nutzer immer jünger werden. Für viele Kinder und Jugendliche sind Sprachferien oder Klassenfahrten die ersten Urlaube ohne Eltern. Die Sprachferien für Schüler sind dabei mehr als nur Lernen, es sind ganz besondere Erlebnisse, die auf jeden Fall fotografisch festgehalten werden sollten.

Die Sprachferien in England fotografieren

Die Sprachferien für Schüler mit dem Handy festhalten

Deswegen beschäftigt sich dieser Artikel mit der Foto-Ausstattung für Schüler und den passenden Motiven.

Auf Reisen durch England

England steht bei Sprachferien für Schüler nach wie vor ganz oben auf der Liste. Meist reist man in den Kursort mit einer bunt gewürfelten Gruppe und übernachtet bei einer Gastfamilie. Aufregend ist da schon die Anreise, man lernt die anderen Teilnehmer der Sprachreise kennen und viele Schüler fliegen sogar zum ersten Mal. Doch Sprachferien für Schüler bestehen nicht nur aus Lernen, viele Anbieter für Sprachreisen bieten auch ein umfangreiches Freizeitprogramm an. Da ist es doch klar, dass diese Momente festgehalten werden müssen, vor allem auch, um sie danach den Freunden und Eltern stolz zu präsentieren.

Ausstattung für Schüler

Die meisten Kinder und Jugendliche besitzen ohnehin schon ein Mobiltelefon mit einer guten Kamera. Und das praktische ist, dass man das Handy sowieso meistens dabei hat. Aber wenn man qualitativ hochwertige Fotos machen möchte, empfiehlt sich auf jeden Fall eine richtige Kamera. Dazu ist nicht unbedingt eine Canon Spiegelreflexkamera notwendig, meist reicht eine Digitalkamera aus. Am besten überlegt man sich vorab, was das Gerät für die Sprachferien für Schüler können muss und dann vergleicht man. Die Preisspanne ist groß, aber in der Regel bekommt man gute Digitalkameras schon für einen niedrigen Preis. Toll ist es, wenn die Kamera vielleicht sogar eine Videofunktion hat, denn dadurch können lustige Videos von den Sprachferien in England entstehen. Die Bilder erinnern die Schüler später an die tolle Zeit im Kursort. Persönlich gefallen mir Panorama-Bilder auch sehr gut, denn sie halten deutlich mehr fest, als nur einen kleinen Ausschnitt. Heutzutage haben sogar schon viele Handys diese Funktion bzw. es gibt Apps für das Mobiltelefon. Tipp: Ladet die App vor dem Beginn der Sprachferien für Schüler herunter, da in England möglicherweise zunächst kein Internet zur Verfügung steht.
Auf www.kolumbus-sprachreisen.de/media/kolumbussprachreisen/downloads/packliste_interaktiv.pdf findet Ihr eine Checkliste zum Kofferpacken. Das kann manchmal einiges erleichtern und einem vor allem die Sorge nehmen, dass man etwas wichtiges vergisst. Damit ihr eure Eindrücke während der Sprachferien festhalten könnt, denkt auf jeden Fall an folgende Ausstattung:

  • DSLR oder Digitalkamera oder Mobiltelefon
  • Ladegeräte für Akku
  • Extra Speicherkarte
  • Schutzhülle oder Tasche für die Kamera

Von den Sprachferien berichten

Die Schüler treffen bei der Gastfamilie ein, haben ihren ersten Sprachkurs auf englisch oder planen ihren ersten Ausflug nach London, alle diese Eindrücke werden mit der Kamera festgehalten. Und dann? Dann werden sie oft in sozialen Netzwerken geteilt. Aber es gibt auch tolle Alternativen. Zum Beispiel Apps für die Erstellung von Postkarten. Dort kann man ganz einfach seine eigenen Bilder der Sprachferien hochladen, einen Grußtext verfassen und bezahlen. Das tolle daran ist, dass man sich um nichts weiter kümmern muss und die Postkarten werden von Deutschland aus verschickt. Das heißt, dass sie dann vielleicht auch ankommen, bevor man selber wieder aus den Sprachferien zurück ist. Auf www.netzwelt.de/news/121491-android-ios-besten-postkarten-apps.html werden verschieden Apps für den Postkarten-Service getestet. Dadurch bekommt man einen guten Überblick über die Preise und andere Leistungen. Ich persönliche habe in meinem letzten Urlaub den Anbieter Urlaubsgruß genutzt und war vollkommen zufrieden. Die Karten waren innerhalb von 2-3 Tagen am Ziel und auch preislich, war es deutlich günstiger, als sie vom Urlaubsziel direkt loszusenden. Auch die App selber fand ich einfach bedienbar und sie ist ohne Registrierung und kostenlos nutzbar.

Die schönsten Motive Englands

Ein tolles Kameramotiv: Big Ben

Während der Sprachferien Big Ben besuchen

Natürlich gehört ein Besuch während der Sprachferien in die Hauptstadt schon fast zum Pflichtprogramm. Auf der Internetseite www.sprachen-kuester-emmer.de/sprachreisen/london/ sind wertvolle Tipps zusammengestellt, die für einen Besuch im Vereinigten Königreich sehr hilfreich sein können und den Aufenthalt zu einem tollen Erlebnis werden lassen. Wer sich dafür entscheidet, seine Sprachferien in England zu verbringen, kommt aber auch auf keinen Fall an den TOP 10 der Sehenswürdigkeiten vorbei:

  1. Buckingham Palace: Der Palast der Königsfamilie, London
  2. Westminster Abbey: Die Kirche, in der die Könige gekrönt werden, London
  3. Tower of London: Dient den Königen unter anderem als Residenz, Zoo, Gefängnis, Waffenkammer, Hinrichtungsstätte, London
  4. St. Pauls Cathedral: Eine der größten Kathedralen der Welt, London
  5. Hadrianswall: Ist ein Grenzwall im Norden Englands
  6. Stonehenge: Ist eine Grabenanlage und seit 1986 UNESCO Welterbe
  7. Durham Cathedral: Ist ein normannisches Schloss, heute befindet sich dort ein College
  8. Eden Project: Ist ein großer botanischer Garten, Cornwall
  9. Lake District: Einer der insgesamt vierzehn Nationalpark des Vereinigten Königreichs
  10. Cathedral von Canterburry: Gothische Kirche, gehört seit 1988 zum UNESCO Welterbe

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.