Canon EOS und ihre Objektive

Jeder der einen Ausflug plant, sich in den wohlverdienten Urlaub begibt oder auch nur zu Hause beobachtet, wie der kleine Sohn seine ersten Schritte macht, denkt sofort daran diese tollen Eindrücke mit einer Kamera festzuhalten. Doch nur die wenigsten von uns besitzen eine wirklich gute Digitalkamera und können so diese schönen Momente im Leben mit einem qualitativ hochwertigen Foto oder Video festhalten.

Canon EOS

Die Suche nach der optimalen Kamera ist bei der Vielfalt gar nicht so leicht (c) istock.com/Gravicapa

Die Canon EOS Reihe


Auf der Suche nach einem passenden Gerät bin ich auf ca. 50 verschiedene Modelle von 12 unterschiedlichen Anbieter gestoßen, wer kann sich da denn entscheiden!? Die Preisunterschiede waren extrem und entsprechend groß sind dann eben auch die Ausstattungen. Die Marken Nikon und Canon waren mir wohl bekannt und durch Kameras von Freunden habe ich auch schon mit beiden Marken fotografiert. Letztlich bin ich bei meiner Suche auf die Canon EOS Spiegelreflexkamera Reihe gestoßen und hängen geblieben. Dabei hat sich mir eine Auswahl verschiedenster Canon EOS Digitalkameras mit den tollsten Nummerbezeichnungen geboten. Der nette Berater aus dem Fachhandel hat mein Unwissen glücklicherweise schnell erkannt und mich über die numerische Bezeichnung der Kameras aufgeklärt, z.B. Canon EOS 1200D oder 100D. Dabei handelt es sich um die Modellnummer und je niedriger diese ist, desto höher ist der Preis. Bei einem höheren Preis ist dann aber auch die Ausstattung besser. Überzeugt haben mich die Canon EOS Spiegelreflexkameras vor allem, weil sie nicht zu groß sind, leicht bedienbar sind und gut in der Hand liegen. Letztlich habe ich mich, als Einsteigermodell, für die Canon EOS 1100D entschieden. Aber auch für Profis bieten die Canon EOS Spiegelreflexkameras eine große Auswahl. Hier werden die Canon EOS Digitalkameras verglichen und von Einsteiger bis Profi sortiert. Als Laie überrascht es mich immer wieder, wie hoch die Bildqualität und generell einfach die Handhabung der Canon EOS Digitalkameras ist. Das Menü ist leicht verständlich, wodurch es mir sofort möglich war, wunderschöne Bilder zu schießen.

Canon EOS Objektive

Canon EOS Objektive

Kamera Objektive von Canon sind für alle Kameras des Herstellers nutzbar (c) istock.com/ Frank_U


Überzeugt hat mich außerdem die Vielfalt an Zubehör für die Canon EOS Reihe und eben die Möglichkeit, dass die Objektive auf jedes Modell passen. Das heißt also, sollte ich mich in ein paar Jahren für ein anderes Modell aus der Canon EOS Reihe entscheiden, kann ich mein Zubehör weiterhin verwenden.Zum Beispiel die Wechselobjekte oder Blitzgeräte. Diese verbessern die Aufnahmen natürlich nochmal enorm. Der Berater, der mich letztlich von einem Einsteigermodell der Canon EOS Reihe überzeugt hat, wies mich auch darauf hin, dass das Innovationstempo bei Spiegelreflexkameras hoch ist und man daher die Wahl für oder gegen eine Kamera nach seinen augenblicklichen Bedürfnissen richten sollte. Die Auswahl an Objektive für die Canon-Kamera ist groß. Als Anfänger habe ich mich für ein „Allround-Objektiv“ entschieden. Denn ich möchte die Kamera zunächst für private Zwecke, wie Urlaube, Feste etc. nutzen. Ansonsten gibt es einige Aspekte auf die man beim Kauf eines Objektivs achten kann (Schärfe, Kontrast, Preis, Abdichtung, Lichtstärke usw.). Da muss jeder für sich entscheiden, wozu er seine Canon EOS nutzen möchte.

Mein Fazit also, „Beide Daumen hoch“ für diese funktionellen Geräte!

Weitere Foto Tipps:

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.